Drucken Shortlink

Video & Bericht: Martin Söderström Invitational 2014

Über 8.000 Menschen kamen am Wochenende nach dem District Ride zum Martin Söderström Invitational nach Uppsala und versammelten sich Samstagnachmittag im Schlossgarten, um die größten Namen des Freestyle-Mountainbikens zu sehen. Während strahlendem Sonnenschein starteten die Fahrer im Jam Format um die Messlatte mit jedem Run höher zu setzen. Die Zuschauer waren begeistert und die Fahrer motiviert; sie boten von allem etwas: Große Tricks, spektakuläre Stürze und Spannung bis zur letzten Sekunde. Alle Highlights in einem Clip findet Ihr hier: KLICK

Antoni Villoni beim Backflip Cliffhanger!

Highlights: Best Of Video vom Martin Söderström Invitational 2014

Der 20-jährige Anton Thelander siegte in seiner Heimatstadt zum zweiten Mal in Folge beim Martin Söderström Invitational. Als ersten Preis gewann er eine brandneue KTM Motocross Maschine. Nils Buller, ebenfalls aus Schweden, konnte sich den zweiten Platz sichern. Dritter wurde Antoni Villoni aus Frankreich. Er zeigte einige der größten Tricks in diesem Sport: Einen Double-Backflip über das Road-Gap und einen Cliffhanger-Backflip. ”Das ist mein erster Wettkampf seit ich mir diesen Sommer das Schlüsselbein gebrochen habe und es fühlt sich unglaublich an hier, zum zweiten Mal, zu gewinnen! Danke an Martin, der diesen Event möglich gemacht hat und mir die Chance gab diese Erfahrung zu machen!” Das waren Antons Worte direkt vom Podium. Antons Gewinner-Run war sehr technisch und fehlerfrei. Gastgeber und Organisator Martin Söderström war wieder gezwungen den Event von der Seite, als Kommentator, zu betrachten. “Es fällt mir schwer zu glauben was wir heute hier erlebt haben. Ich trete mittlerweile seit acht Jahren bei FMB Contests an, aber das Level in diesem Wettkampf ist mitunter das höchste was ich je erlebt habe”, sagt Martin Söderström, der aufgrund einer Fußverletzung nicht selbst mitfahren konnte. Der Contest wurde in einem Jam-Format ausgetragen, was bedeutet, dass jeder Fahrer in seiner Gruppe, in einem Zeitraum von 40 Minuten, so viele Runs wie möglich absolvieren durfte. Nach jedem Run bekamen die Fahrer ihre Punktzahl angezeigt und konnten dann entscheiden, ob sie nochmal an den Start gehen, um ihre bisherige Performance möglicherweise zu steigern. Das endgültige Ergebnis ergab sich aus der Summe der beiden besten Finalruns. Thelanders bester Run begann mit einem 360-Tailwhip vom ersten Step-Down. Anschließend zeigte er einen Backflip-Tailwhip an dem fast 14 Meter langen Sprung über die Straße. Zum Abschluss gab es noch einen Backflip-Opposite-Tailwhip.

Habt Ihr die Action verpasst? Kein Problem, der Live-Replay ist hier zu sehen: http://www.svtplay.se/video/2290948/mountainbike-martin-soderstrom-invitational/slopestyle

Die große Überraschung des MS Invitational war Nils Buller. Der 18-jährige verbringt seine Zeit unter der Woche in der Schule, nutzte aber die Einladung für seinen ersten internationalen Event. Buller zeigte durchwegs außergewöhnlich starke Runs. Frontflip am ersten Step-Down, Flatspin 360 über das Road-Gap und ein Backflip-Tailwhip am letzten Sprung waren die Highlights seiner zwei besten Finalläufe. Der Spanier Bienvenido Alba verdient großen Respekt für seinen Double-Frontflip während der Qualifikation. Es war das erste Mal, dass jemand diesen Trick in einem Mountainbike Wettkampf zeigte. Um zu sehen wie unglaublich dieser Trick ist, schaut euch Bienves GoPro POV an: bit.ly/bienvepov

Martin Söderström Invitational, Ergebnisse 2014:

1) Anton Thelander (SWE), 183,33 p

2) Nils Buller (SWE), 175,56 p

3) Antoni Villoni (FRA), 174,44 p

4) Szymon Godziek (POL), 173,89 p

5) Alex Alanko (SWE), 160,00 p

Kommentare sind ausgeschaltet, aber trackbacks und pingbacks sind erlaubt.