Drucken Shortlink

News & Videos: Maxi Dickerhoff geht neue Wege

Schnell ging sie vorüber, die erste Rennsaison des CANYON Factory Enduro Teams – für manche Fahrer fast ein wenig zu schnell. Nervenaufreibende Rennen, faszinierende Reiseziele und ein unterhaltsames Team ließen die Zeit wie im Flug vergehen. Nun gilt es für alle Team-Mitglieder, ihre Batterien wieder aufzuladen – und sich von einem Companion zu verabschieden. Mit Ende dieses Jahres wird Maxi Dickerhoff aus persönlichen und beruflichen Gründen das Team verlassen.

Maxi Dickerhoff in Les 2 Alpes 2013 – Foto: Markus Greber

Highlights gab es für den deutschen „rasenden Reporter“ 2013 viele: vom Megavalanche-Rennen in Alpe d’Huez über eine tolle Woche in Colorado, wo das Team so richtig zusammenwuchs, bis hin zu einer abenteuerlichen Trans Provence mit seinem Mentor Fabien Barel. Maxi Dickerhoff hat viel erlebt und so viel wie möglich mitgenommen. Dies war jedoch nicht immer einfach – berufliche Verpflichtungen als Bike-Journalist und Renntermine als Fahrer waren oft nicht leicht miteinander zu vereinbaren. Daher fasste Maxi schweren Herzens den Entschluss, das CANYON Factory Enduro Team zum Ende der Saison zu verlassen, um sich wieder voll und ganz seinen beruflichen Aufgaben zu widmen: „Gerne hätte ich diese Rennsaison mehr ausgekostet – doch kosten wir Rennfahrer Zeit nicht aus, wir begeben uns mit ihr ins Duell“, resümiert Maxi.

Sehenswertes Enduro-Video mit dem CANYON Factory Enduro Team:

„Um diesen Kampf mit der Zeit Wochenende für Wochenende zu bestehen, bedarf es eines Umfelds, das einem den Rücken frei hält, Unterstützung bietet und Vertrauen schafft. Genau das waren und sind die Stärken unseres Teams. Ich bin stolz darauf, Teil dieses Teams gewesen zu sein und wünsche meinen Kollegen Ines, Joe, Fab sowie Marco, unserem Mechaniker Marc und natürlich unserem Manager Flo alles Gute für die kommende Saison!“ Ein kurzes Portrait von Maxi auf heimischen Boden zeigt dieser brandaktuelle Clip:

Shortportrait – Maxi Dickerhoff from crowny-productions on Vimeo.

Maxi ist im Team für seinen Ehrgeiz bekannt und so kämpfte er sich in zahlreichen Rennen unter die Top 10. Besonders stolz ist er auf seinen 2. Platz beim Alutech 3-Länder-Enduro-Rennen am Reschenpass sowie seinen 14. Platz bei der Mavic Trans Provence. Ganz klar, dass Team-Manager Flo Goral den passionierten Biker nur ungern ziehen lässt: „Mit Maxi Dickerhoff verabschieden wir nicht nur einen ambitionierten Rennfahrer unseres Werksteams, sondern auch einen technisch versierten Testfahrer und guten Freund. Ein besonderer Dank gilt ihm für die aktive Mitgestaltung des Teamerfolgs, der Teilhabe an seinem immens großen Erfahrungsschatz in der Bike-Branche und nicht zuletzt einer Fülle an unvergesslichen Anekdoten.“

Maxi Dickerhoff gab schon in Riva Anfang 2013 Gas!

Zum Glück bedeutet dieser Abschied kein „aus den Augen aus dem Sinn“: In der kleinen Enduro-Szene werden sich das CANYON Factory Enduro Team und der Journalist sicherlich schon bald auf den Rennstrecken dieser Welt über den Weg laufen. Dann heißt es für Maxi wieder aus seinem Lebensmotto „Pokal oder Spital“ das beste Verhältnis herauszukitzeln.

CANYON dankt Maxi Dickerhoff für eine gelungene Saison 2013 und wünscht ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg!

Mehr zum Team gibt es im Canyon Blog – mehr Informationen zu Canyon finden sich unter canyon.com, auf Facebook, auf Twitter oder auf YouTube.

Text: PM rasoulution

Kommentare sind ausgeschaltet, aber trackbacks und pingbacks sind erlaubt.