Drucken Shortlink

MTB Slopestyle Interview: Torquato Testa (inkl. Video)

Torquato Testa aka Toto trickt am liebsten Double Whips und Cork 720’s auf seinem Rose Slopestyle Bike und trainiert regelmäßig mit seinem Kumpel Diego Caverzasi im Monza Pizza Bikepark. Ende Januar hat Toto den White Style in Saalfelden Leogang, der einzige MTB Slopestyle Event auf Schnee, gewonnen.

WhiteStyle_2017_Torquato_Testa_Flip_by_Christoph Laue_01 (1280x853)

Der ambitionierte Italiener, der vergangenes Jahr Sechster beim Crankworx Rotorua Slopestyle wurde, freut sich jetzt schon auf den Trip nach Neuseeland Ende März. Im Juni will es der 24-Jährige dann beim Out of Bounds Festival in Saalfelden Leogang krachen lassen. Im Interview erzählt Torquato über seine Pläne für 2017, seine Freundschaft zu Diego und über Motorsport.

1. Ciao Torquato, zuerst einmal: Glückwunsch zu Deinem Sieg beim diesjährigen White Style! Es war Dein erster Sieg eines FMB Events. Was war es für ein Gefühl, Deinen ersten Saison-Sieg in Saalfelden Leogang einzufahren?

Torquato: Ich habe schon das dritte Mal beim White Style mitgemacht und endlich habe ich gewonnen! Ich war total gestoked, auch, weil es mein erster Sieg bei einem FMB Event war.

2. Deine Tricks waren einfach unglaublich – Du hast eine Opposite Cork 720, Flip Nohand, Double Flip, Cork 720 Kombo gezeigt. Diese Kombination ist so vorher noch nicht dagewesen. Bist Du sie zum ersten Mal während eines Contets erfolgreich gelandet?

Torquato: Ja! Ich habe mich bereits letztes Jahr an dieser Kombo versucht, bin aber leider gecrasht. Also habe ich wahnsinnig viel trainiert und endlich hat es geklappt.

3. Der White Style ist wegen der außergewöhnlichen Gegebenheiten ein ganz besonderer Event. Magst Du es, auf Schnee zu fahren? Wie ist das so im Vergleich zu einem „normalen“ Dirt Track?

Torquato: Der White Style ist immer ganz besonders. Der Schnee und die Kälte machen diesen Event einzigartig! Meistens ist es schwierig, während der ersten Runs ein Gefühl für die Geschwindigkeit zu bekommen, aber sobald man sich da eingegroovt hat, macht es irre Spaß zu fahren! Und in diesem Jahr hat es sogar Spaß gemacht, nach oben zum Start zu kommen – wir sind nämlich mit dem Skilift gefahren.

4. Saalfelden Leogang ist kein Neuland für Dich, Du hast schon in der Vergangenheit beim White Style und beim 26TRIX mitgemischt. Wirst Du auch diesen Juni wieder beim 26TRIX dabei sein?

Torquato: Ja, klar! Ich freue mich schon total darauf, beim 26TRIX alles zu geben!

5. Erzähl uns doch ein bisschen über Deine Pläne für die neue Saison. Welche Contests stehen bei Dir in der nächsten Zeit an?

Torquato: In der letzten Saison hatte ich ein paar Verletzungen, die meine Form und meine Ergebnisse beeinträchtigt haben. Aber dieses Jahr will ich unbedingt konstante Leistungen zeigen! Momentan bin ich schon total aufgeregt, weil es Ende März wieder zum Crankworx Rotorua geht!

6. Wo in Italien trainierst Du eigentlich? Fährst Du eigentlich hauptberuflich Bike?

Torquato: Meistens trainiere ich in unserem neuen Bikepark in meiner Heimatstadt Monza – er heißt „Monza Pizza Bikepark“. Ja, glücklicherweise fahre ich inzwischen hauptberuflich Bike, außerdem werde ich demnächst auch Lehrer im Bikepark sein und die Kids unterrichten.

7. Diego Caverzasi, der beim White Style den GoPro Best Trick Contest gewonnen hat, und Du seid gute Freunde. Das muss echt cool gewesen sein – Du Sieger des White Style und er Sieger des Best Trick Contests! Wie habt ihr gefeiert? Trainiert ihr auch oft zusammen?

Torquato: Ja, es war einfach abgefahren! Endlich waren wir beide mal beim gleichen Contest erfolgreich! Für zwei Jungs wie wir, die oft zusammen fahren und die sich gegenseitig jeden Tag pushen, ist das einfach das Beste!

8. Du kommst aus Monza, der Heimat des Großen Preises von Italien. Interessierst Du Dich für die Formel 1 oder welche anderen Interesse außer MTB hast Du?

Torquato: Tatsächlich bin ich zehn Jahre lang Go-Kart gefahren, bevor ich mit dem Biken angefangen habe. Auch heute macht mir das noch Spaß, wenn ich ab und zu Go-Kart fahre. Früher habe ich mir oft Formel 1, Superbike oder Rally angeschaut, heute nur noch manchmal.

9. Eine letzte Frage: Hast Du noch einen Rat für Nachwuchsfahrer, die noch nie an größeren FMB Events teilgenommen haben?

Torquato: Leute, denkt nicht an den Contest, sondern habt einfach Spaß auf eurem Bike! Lernt andere Rider kennen und fahrt zusammen! Das ist einfach das beste an unserem Sport!

Kommentare sind ausgeschaltet, aber trackbacks und pingbacks sind erlaubt.