Drucken Shortlink

Inhalte: Ausgabe #2 des EMTB Magazins im Handel

Geht nicht, gibt’s nicht. So lautet immer häufiger das Motto der E-Mountainbike-Fans. Ob ein verblockter Pfad oder eine steile Rampe bergauf – dank E-Unterstützung wird alles fahrbar. Kurvige Straßen bergauf werden nicht mehr umfahren, sondern es macht plötzlich Spaß, sie zu bezwingen. Die zweite Aus-gabe der Zeitschrift EMTB erscheint heute im Zeitschriftenhandel.

Cover_EMTB_2_2016

Das Heft zeigt anhand vieler Geschichten, wie das E-MTB neue Horizonte eröffnet. Welche Modelle und Regionen dafür gut geeignet sind, führt das Magazin ebenfalls auf. Zu den Top-Themen im Heft zählt ein großer Hardtail-Vergleichstest. Die Redaktion hat 15 E-Mountainbikes aus unterschiedlichen Preis-klassen getestet – vom günstigen Einsteiger-Modell bis zum edel ausgestatteten Highend-Rad. Wie man das eigene Bike in ein E-Mountainbike verwandeln kann, zeigt EMTB anhand von vier Nachrüst-Kits im großen Praxistest. Wie sehr Reifen die Reichweite beeinflussen können, zeigt ein weiterer Test in der neuen Ausgabe.

E-MTB Magazin mit Experten als Autouren

Darüber hinaus präsentiert Gunnar Fehlau, E-Biker und Mountainbiker der ersten Stunde, die besten 50 Ratschläge aus seinem Buch „333 Tipps für E-Biker“. Außerdem zeigt das Magazin die E-MTBs der Zukunft. Lutz Scheffer ist Designer und Mountain-bike-Philosoph. In EMTB widmet er sich dem Thema E-Mountainbike und präsentiert seine Zukunftsvisionen dazu.

Im Ressort »Reise und Reviere« zeigt EMTB-Herausgeber und Gardasee-Experte Uli Stanciu eine Umrundung des Gardasees in sechs fantastischen Etappen – ein echtes Panorama- und Trail-Feuerwerk für E-Mountainbike-Fans. EMTB-Chefredakteur Josh Welz begab sich für das neue Heft mit seiner Familie ebenfalls auf eine E-Bike-Tour. Er reiste mit Kinderanhänger und E-Unterstützung über den Brenner Grenzkamm.

EMTB 2/2016 liegt ab 24. Mai für 6,50 Euro im Handel. Weitere News für E-Mountainbiker gibt’s auch im Netz unter www.emtb-magazin.de. Die nächste Ausgabe von EMTB erscheint im Frühjahr 2017.

Kommentare sind ausgeschaltet, aber trackbacks und pingbacks sind erlaubt.