Drucken Shortlink

Web-Projekt: Crashcat Mountainbiking online!

Die Studentin und MTB-Enthusiastin Eve Kreuzer aus Wiesbaden hat mit Ihrer Crashcat-Webseite ein super Projekt gestartet, die erste Version ist schon online und vereint viele Informationen übersichtlich aufbereitet! Wir lassen sie im Folgenden zur Wort kommen, hier könnt Ihr Euch das Ergebnis Ihrer Arbeit anschauen: crashcat.de

“Ich habe in Wiesbaden Kommunikationsdesign studiert mit den Schwerpunkten Webgestaltung und Animation (2D/ 3D).
Ende 2013 habe ich selbst mit dem Enduro-Mountainbiken angefangen. Wie bei fast jedem, der mit dieser Sportart beginnt, habe ich aus Unwissenheit erst einmal falsche Ausrüstung und ein falsches Bike gekauft. Im Laufe 2014 habe ich genau das bei vielen weiteren Anfängern mitbekommen. Man muss sich jede noch so wertvolle kleine Info aus dem Internet selbst zusammen suchen. Ich hatte Glück, dass in meinem Freundeskreis einige All-Mountain-, Enduro- und Downhill-Fahrer waren und ich viel von ihnen lernen konnte. Als ich das Thema für meine Bachelor-Thesis aussuchen durfte, war mir von Anfang an klar, ich will eine Webseite über All Mountain, Enduro und Downhill machen, auf der gerade Anfänger alle Infos zusammengefasst finden: Infos über Definitionen, Ausrüstung, Fahrtechnik, Trails und Parks.

Wie bin ich an die Sache herangegangen?

Ich habe erst einmal monatelang Foto und Filmaufnahmen gemacht, die als Füllung für die Seite dienen sollten.
Danach habe ich eine Umfrage im Internet gemacht, an der knapp 300 Leute (sowohl MTBler als auch nicht MTBler) teilgenommen haben. Hieraus konnte ich die Schlüsse ziehen, die ich als Grundlage für die Webseite brauchte.
Ich habe den Namen Crashcat deshalb gewählt, weil die in der Hocke stehende Fahrer-Haltung von uns Mountainbikern mich oft an eine Katzenbuckel-Katze erinnert, haha. Das Wort Crash steht für “Crashkurs” und den Crash, den man auf dem Trail vermeiden sollte. Dann habe ich das Corporate Design entworfen, den Aufbau der Webseite festgelegt und das Design der Webseite gestaltet. Den Dezember 2014 habe ich durchgehend mit Programmieren der Webseite verbracht.

Woher habe ich die Infos, die auf meiner Seite zu finden sind?

Die Texte sind alle weitestgehend selbst verfasst. Die Informationen habe ich durch Erzählungen und den Austausch mit meinen bikenden Freunden, Fahrtechniklehrern, Freunden aus unserem Mountainbike-Verein Gravity Pilots, etc. gewonnen. Gerade bei den Bikes gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich nehme Kritik und Verbesserungs-/ Änderungs-Vorschläge für die Crashcat Seite immer gern entgegen.

Was ist mein Fazit?

Ich arbeite gerade an einer Bike-Park Übersicht für Deutschland. Diese wird in den kommenden Wochen auf der Crashcat Seite online gehen. Hier werdet ihr alle Parks und Flowtrails finden, die es in Deutschland gibt. Für die Zukunft möchte ich die Crashcat Seite gerne immer mehr erweitern, damit sie wie ein großes Bike-Lexikon wird.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken bei Radon-Bikes, Tri-Cycles, Bikepark Beerfelden, Flowtrail Stromberg, Fahrtechnik.tv und meinen Fahrern, die ich filmen durfte. Von allen habe ich tolle Unterstützung bekommen.

Crashcat auf Facebook folgen: KLICK

Kommentare sind ausgeschaltet, aber trackbacks und pingbacks sind erlaubt.